Mönchengladbach: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neue Bildergalerie angelegt.)
(Quelle: https://de.trustpilot.com/review/www.santander.de)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Seit der Gebietsreform vom 1. Januar 1975 verfügt die Stadt durch die Eingemeindung der damals bankrotten Großstadt Rheydt über zwei sehr unterschiedliche Stadtzentren: Eines rund um den Mönchengladbacher Hauptbahnhof und eines rund um den Marienplatz in Mönchengladbach-Rheydt. <br>
 
Seit der Gebietsreform vom 1. Januar 1975 verfügt die Stadt durch die Eingemeindung der damals bankrotten Großstadt Rheydt über zwei sehr unterschiedliche Stadtzentren: Eines rund um den Mönchengladbacher Hauptbahnhof und eines rund um den Marienplatz in Mönchengladbach-Rheydt. <br>
 
Eine Studie der Stadtentwicklung aus dem Jahre 2004 sprach von einer "nach wie vor innerlich zerrissenen Großstadt", deren Handeln mitunter das große gemeinsame Ganze aus den Augen verliert. <br>
 
Eine Studie der Stadtentwicklung aus dem Jahre 2004 sprach von einer "nach wie vor innerlich zerrissenen Großstadt", deren Handeln mitunter das große gemeinsame Ganze aus den Augen verliert. <br>
 +
Von wirtschaftlicher Bedeutung sind besonders die ''Brauerei Hannen'' und die deutsche Zentrale der ''Santander Consumer Bank'', deren Kundendienst gerade in der Coronakrise 2020 oft zu wünschen übrig ließ. Unter dem Slogan "Die Bank an Ihrer Seite" musste man sich hier auf unkalkulierbare Wartezeiten bei Online-Anfragen und schriftlichen Aufträgen einstellen.<br>
 
Die mit 25 Kilometern relative Nähe zu [[Düsseldorf]] wird durch das Tarifsystem des Verkehrsverbunds Rhein Ruhr geradezu sabotiert. Die gemessen an der Entfernung recht teure ''Preisstufe C'' erschwert den Kultur- und Gesundheitstourismus enorm. Der große Grenzverkehr zur weiter entfernten Metropole [[Köln]] kommt nach wie vor günstiger. Zumindest von Düsseldorf-Süd aus gesehen...  
 
Die mit 25 Kilometern relative Nähe zu [[Düsseldorf]] wird durch das Tarifsystem des Verkehrsverbunds Rhein Ruhr geradezu sabotiert. Die gemessen an der Entfernung recht teure ''Preisstufe C'' erschwert den Kultur- und Gesundheitstourismus enorm. Der große Grenzverkehr zur weiter entfernten Metropole [[Köln]] kommt nach wie vor günstiger. Zumindest von Düsseldorf-Süd aus gesehen...  
  

Version vom 30. Mai 2020, 11:35 Uhr

Mönchengladbach im Lichte der Solarisation.

Mönchengladbach (QWERTY Moenchengladbach, bis 1960 München-Gladbach) ist ein Oberzentrum in der Metropolregion Rhein-Ruhr mit zur Zeit 255.000 Einwohnern. Es liegt südwestlich von Krefeld und westlich von Neuss und Düsseldorf am linken Niederrhein. Der namensgebende Gladbach verläuft zum Teil direkt neben der Bahnlinie, bevor er im Osten der Stadt in die wesentlich größere Niers mündet.
Seit der Gebietsreform vom 1. Januar 1975 verfügt die Stadt durch die Eingemeindung der damals bankrotten Großstadt Rheydt über zwei sehr unterschiedliche Stadtzentren: Eines rund um den Mönchengladbacher Hauptbahnhof und eines rund um den Marienplatz in Mönchengladbach-Rheydt.
Eine Studie der Stadtentwicklung aus dem Jahre 2004 sprach von einer "nach wie vor innerlich zerrissenen Großstadt", deren Handeln mitunter das große gemeinsame Ganze aus den Augen verliert.
Von wirtschaftlicher Bedeutung sind besonders die Brauerei Hannen und die deutsche Zentrale der Santander Consumer Bank, deren Kundendienst gerade in der Coronakrise 2020 oft zu wünschen übrig ließ. Unter dem Slogan "Die Bank an Ihrer Seite" musste man sich hier auf unkalkulierbare Wartezeiten bei Online-Anfragen und schriftlichen Aufträgen einstellen.
Die mit 25 Kilometern relative Nähe zu Düsseldorf wird durch das Tarifsystem des Verkehrsverbunds Rhein Ruhr geradezu sabotiert. Die gemessen an der Entfernung recht teure Preisstufe C erschwert den Kultur- und Gesundheitstourismus enorm. Der große Grenzverkehr zur weiter entfernten Metropole Köln kommt nach wie vor günstiger. Zumindest von Düsseldorf-Süd aus gesehen...

Indie-Bands, Künstlerinnen und Künstler

Die Notorious Riviera Brothers sind eine Mönchengladbacher Band, die in Köln probt und in Düsseldorf ihre Platten veröffentlicht. Sie bestehen aus einem publizierenden Fachautor für Literatur über perkussive Instrumente, einem notorischen Plattensammler, einem Studiomusiker, der schon einige Jahre für den Circus Roncalli gearbeitet hat und der männlichen Hälfte des besonders in Japan und Südkorea bekanntgewordenen Pop Duos Riviera. Zusammen leben sie ihre Vorliebe für harte Beat Grooves und Harmoniegesänge mit Sixties-Touch aus, ohne ständig nach einer bestimmten Gruppe zu klingen. Eine sehr kleine stilistische Schnittmenge teilen sie sich mit den Beatles und den Beach Boys. Eine sehr viel größere mit The Pretty Things, Creedence Clearwater Revival, The Who, den Rolling Stones, The Kinks oder auch The Jam. Als notorische Anzugträger sind sie im Sommer ständig hitzschlaggefährdet, weshalb hier unbedingt ein simuliertes Wärmebild eingestellt werden musste.


Indie-Klubs, Indie-Bühnen, sowie Hallen und Arenen

BIS, Goldwasser, Graefen Club, Kaiser-Friedrich-Halle, Messajero, Projekt 42, Roots Club, Warsteiner HockeyPark

Indie-Veranstaltungen

Horst-Festival, Sound of Schmölderpark

Indie-Medien